Buchwald fordert mehr Fußball-Kompetenz beim VfB Stuttgart

Fußball-Weltmeister Guido Buchwald wünscht sich beim VfB Stuttgart neben Sportvorstand Michael Reschke mehr Sachverstand an verantwortlichen Stellen. "Mir wäre eine breitere sportliche Kompetenz im Verein für die Zukunft sehr wichtig. Es ist immer schwierig, wenn alles an einer Person festgemacht wird", sagte er bei Sport1. Buchwald, mit dem VfB zweimal deutscher Meister, ist in Stuttgart Mitglied des Aufsichtsrates.

Als einen "Fehler" bezeichnete Buchwald die Entscheidung, den Vertrag mit dem mittlerweile entlassenen Trainer Tayfun Korkut nach der vergangenen Saison bis 2020 zu verlängern. "Er hatte noch einen Vertrag bis Juni 2019. Es gab deshalb keinen Grund, diesen vorzeitig zu verlängern. Man hätte sich im Herbst in Ruhe zusammensetzen und besprechen können, um die Zukunft zu planen. Das war ein Fehler."

Der VfB ist derzeit Tabellenletzter in der Bundesliga. nach der Entlassung von Korkut gab es unter Nachfolger Markus Weinzierl deutliche Niederlagen gegen Borussia Dortmund und bei der TSG Hoffenheim (jeweils 0:4). Am Freitag (20.30 Uhr/Eurosport) ist Eintracht Frankfurt zu Gast in Stuttgart.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...