BVB leiht Alcacer vom FC Barcelona aus - "Etwas Magisches"

Der achtmalige deutsche Fußball-Meister Borussia Dortmund hat auf seine Probleme im Sturm reagiert und wie erwartet Paco Alcacer vom FC Barcelona bis zum Saisonende ausgeliehen. Das gab der BVB am Dienstag offiziell bekannt. Der 24 Jahre alte Angreifer, für den sich Borussia eine Kaufoption sicherte, gilt als Wunschspieler des neuen Trainers Lucien Favre. Alcacer erhält bei den Dortmundern die Rückennummer 9.

"Wir freuen uns sehr, dass sich Paco Alcacer für Borussia Dortmund entschieden hat und sind fest davon überzeugt, dass dieser Spielertypus gut zu unserer Spielweise passt", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Alcacer wiederum fiebert bereits seinem ersten Einsatz entgegen. "Das ist eine der besten Ligen der Welt, und der BVB mit diesen unglaublichen Fans und der berühmten Südtribüne hat wahrscheinlich für jeden Fußballspieler etwas Magisches", sagte er.

Über die Einzelheiten des Transfers vereinbarten beide Klubs Stillschweigen. Nach Medienangaben aus Spanien soll sich die Leihgebühr aber auf 2,2 Millionen Euro belaufen. Sollten die Schwarz-Gelben im kommenden Sommer von ihrer Kaufoption Gebrauch machen, würden noch einmal zwischen 20 und 25 Millionen Euro fällig.

Für den FC Barcelona traf Alcacer seit 2016 in 50 Pflichtspielen 15-mal, kam aber an den Weltstars Lionel Messi und Luis Suarez nicht vorbei.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...