Camacho-Comeback in Wolfsburg zieht sich hin

Wolfsburg (dpa) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hofft weiter auf ein Comeback seines seit 16 Monaten verletzten Mittelfeldspielers Ignacio Camacho.

«Wir brauchen noch ein bisschen mehr Zeit. Er bekommt jede Unterstützung», sagte Sport-Geschäftsführer Jörg Schmadtke der «Wolfsburger Allgemeinen Zeitung» über den 29 Jahre alten Spanier.

Camacho fehlt den «Wölfen» seit September 2018, weil er bereits mehrfach am Sprunggelenk operiert werden musste. Seit seiner Verpflichtung vom FC Malaga im Sommer 2017 kam der frühere Profi von Atletico Madrid nur auf 21 Pflichtspiel-Einsätze für den VfL. Sogar ein vorzeitiges Karriereende steht seit Monaten im Raum.

«Der Fuß hat sich ein Stück weit verbessert. Aber hohen Belastungen hält er noch nicht stand», sagte Schmadtke. Camacho absolviert seit Monaten eine Reha in seiner Heimat Spanien.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...