England-Clubs an RB Leipzigs Chefscout Mitchell interessiert

Leipzig (dpa) - Die englischen Premier-League-Clubs FC Chelsea, FC Arsenal und Champions-League-Viertelfinalist Manchester United sollen einem Medienbericht zufolge ein Auge auf RB Leipzigs Chefscout Paul Mitchell geworfen haben. Wie Sky Sport News am Freitag berichtete, wollen die drei Vereine den 37-jährigen Engländer als Sportdirektor verpflichten. So sucht United einen technischen Direktor und Arsenal einen Ersatz für den zum VfB Stuttgart gewechselten Sven Mislintat.

Fußball-Bundesligist Leipzig äußerte sich zu dem Gerücht wie gewohnt nicht. Bereits Ende 2018 waren solche Berichte aufgekommen. Der frühere Profi Mitchell ist seit Februar 2018 Scouting-Chef bei den Sachsen. Zuvor war er in diesem Bereich bei den Tottenham Hotspur und dem FC Southampton tätig.

Laut Sky Sport News soll Mitchell von RB aber ein neues, lukratives neues Vertragsangebot bis 2025 vorliegen. Demnach soll er noch mehr Kompetenzen erhalten. Auch Leipzigs neuer Coach Julian Nagelsmann soll an einer Zusammenarbeit mit Mitchell sehr interessiert sein.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...