Entwarnung bei Alaba: Schwere Prellung am Knie, keine Bänderverletzung

Entwarnung bei David Alaba: Der österreichische Nationalspieler von Fußball-Rekordmeister Bayern München fällt nicht wie zunächst befürchtet längerfristig aus. Alaba erlitt beim 5:0 (2:0)-Sieg im Supercup bei Eintracht Frankfurt eine schwere Prellung des linken Kniegelenks. "Eine Bänderverletzung konnte ausgeschlossen werden", teilten die Bayern am Montag nach einer eingehenden Untersuchung mit.

Das Gelenk werde nun "ruhiggestellt. Wann Alaba wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen kann, soll je nach Heilungsverlauf von Tag zu Tag entschieden werden", hieß es. Ein Einsatz des Linksverteidigers im Pokalspiel der Bayern am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim SV Drochtersen/Assel ist deshalb vorerst fraglich. Bis zum Bundesligastart am 24. August gegen die TSG Hoffenheim dürfte Alaba aber wieder fit sein. Alaba hatte sich bei einem Zweikampf mit Danny da Costa verletzt und war ausgewechselt worden (75.).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...