Erneuter Rückschlag für Bayerns Coman

Bayern Münchens Kingsley Coman hat gleich zum Auftakt der Fußball-Bundesligasaison am Freitag gegen die TSG Hoffenheim einen erneuten Rückschlag erlitten. Der 22 Jahre alte Franzose verletzte sich kurz vor der Halbzeitpause bei einem Zweikampf mit dem Hoffenheimer Nico Schulz am linken Sprunggelenk und musste umgehend ausgewechselt werden.

"Es sieht im Moment nicht so gut aus, er hat starke Schmerzen. Ich hoffe, es ist nichts Ernstes", erklärte Trainer Niko Kovac nach dem Spiel. Eingehende Untersuchungen am Samstag sollen genauere Aufschlüsse über die Schwere der Verletzung geben, teilten die Bayern auf ihrer Homepage mit.

Coman hatte wegen eines Risses der Syndesmose oberhalb des linken Sprunggelenks bereits die Schlussphase der vergangenen Saison sowie die Weltmeisterschaft in Russland verpasst, bei der seine Teamkollegen den zweiten WM-Titel für Frankreich gewannen. Sein letztes Bundesligaspiel hatte er im Februar bestritten.

Beim Auftaktspiel der 56. Bundesligasaison erhielt Coman nun den Vorzug vor Arjen Robben auf dem rechten Flügel. Der Niederländer kam noch vor der Pause für Coman in die Partie und traf später zum 3:1-Endstand.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...