Ex-Bundesligaprofi Jones beendet Karriere

Jermaine Jones hat seine Fußballer-Karriere beendet.

Der ehemalige Bundesligaprofi Jermaine Jones hat im Alter von 36 Jahren seine Fußballer-Karriere beendet. Das teilte der ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt, Bayer Leverkusen und Schalke 04 auf seinem Instagram-Account mit. Insgesamt bestritt der Mittelfeldspieler 165 Bundesligaspiele für die drei Vereine, dabei erzielte er neun Tore und gab 13 Vorlagen. Mit Schalke gewann er 2011 den DFB-Pokal.

"Nach 18 Jahren sage ich goodbye. Ich habe eine klare Vorstellung, was als nächstes kommt, nachdem ich mich in den vergangenen Monaten darauf konzentrieren konnte. Vielen Dank an alle meine Teamkollegen, Trainer und Vereine, die an mich geglaubt haben. Und ein besonderer Dank an alle Fans, die mich unterstützt haben. Man sieht sich bald", schrieb Jones.

Nach seinem Abschied aus Deutschland war Jones zunächst ein halbes Jahr bei Besiktas Istanbul in der Türkei aktiv, ehe er im Sommer 2014 in die nordamerikanische Profiliga MLS wechselte.

Das Enfant terrible hatte in seiner Jugend zunächst für den Deutschen Fußball-Bund gespielt, unter Bundestrainer Joachim Löw kam er sogar in drei A-Länderspielen zum Einsatz. Danach entschied er sich jedoch zu einem Wechsel zum US-Verband, für den er 69 Länderspiele absolvierte. Bei der WM 2014 in Brasilien hatte er mit den USA unter Trainer Jürgen Klinsmann das WM-Achtelfinale erreicht.

0Kommentare Kommentar schreiben