FC Bayern wartet auf Vollzug des Wechsels von Hudson-Odoi

Sinsheim (dpa) - Der FC Bayern muss sich bei der angestrebten Verpflichtung des englischen U19-Nationalspielers Callum Hudson-Odoi weiter in Geduld üben.

Es werde weiter mit dem FC Chelsea über den Transfer verhandelt, sagte der Münchner Sportdirektor Hasan Salihamidzic vor dem Bundesliga-Spiel des deutschen Fußball-Rekordmeisters bei 1899 Hoffenheim bei Eurosport. «Bis jetzt ist noch nichts passiert», fügte Salihamidzic hinzu.

Zuletzt hatte der Sportchef betont, dass die Bayern den 18 Jahre alten Offensivspieler «unbedingt verpflichten wollen». Die Münchner haben Chelsea für Hudson-Odoi mindestens 30 Millionen Euro geboten.

Chelsea-Coach Maurizio Sarri hatte das öffentliche Werben der Bayern um den Jungprofi als unprofessionell kritisiert und mangelnden Respekt beklagt. Salihamidzic reagierte darauf gelassen. «Ich habe Verständnis dafür. Aber ich lese ja auch fast jede Woche etwas über unsere Spieler, das ist Fußball, das ist das Geschäft», sagte der 42-Jährige. Der FC Bayern habe «wirklich gute Gespräche» mit den Londonern über den Transfer geführt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...