Frankfurt: WM-Teilnehmer Fabian vor dem Absprung

Der mexikanische WM-Teilnehmer Marco Fabian hat beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt wohl keine Zukunft mehr. Der 29-Jährige wurde von Trainer Adi Hütter zusammen mit Simon Falette und Marijan Cavar in die "Trainingsgruppe zwei" abgeschoben, in der bereits Marc Stendera, Branimir Hrgota, Daichi Kamada und Nelson Mandela Mbouhom trainieren. Im Supercup gegen Bayern München (0:5) hatte der Mexikaner noch zur Startformation gehört.

Fabians Vertrag bei der Eintracht läuft im kommenden Sommer aus. "Es geht auch um Marcos Zukunft", sagte Hütter Frankfurter Medien. Dem Vernehmen nach könnte der Offensivspieler den Verein für eine Ablösesumme in Höhe von vier bis fünf Millionen Euro verlassen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...