Heldt freut «Bewunderung in der ganzen Welt»

Köln (dpa) - Sportchef Horst Heldt vom 1. FC Köln hat den gelungenen Neustart der Fußball-Bundesliga nach der Corona-Zwangspause mit Freude und auch großer Genugtuung kommentiert.

«Wir haben in Deutschland ja die größten Kritiker. Aber wir haben Bewunderung in der ganzen Welt erfahren», sagte Heldt nach dem 2:2 des FC gegen den FSV Mainz 05 am ersten Geister-Spieltag der Bundesliga-Geschichte. «Made in Germany war lange etwas Besonderes», sagte Heldt: «Und jetzt haben wir mit vielen Menschen und der Unterstützung der Politik etwas auf die Beine gestellt.»

Die Bundesliga hatte am Wochenende als erste große europäische Liga den Spielbetrieb nach der Corona-Pause wieder aufgenommen.

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.