Hertha-Coach Nouri geht auf Distanz zu Klinsmann

Berlin (dpa) - Hertha-Trainer Alexander Nouri soll sich einem Bericht der «Bild» zufolge bei einer Sitzung mit dem Mannschaftsrat von Jürgen Klinsmann deutlich distanziert haben.

Dieser hatte nach seinem Rücktritt nach nicht einmal 80 Tagen als Chefcoach des Berliner Fußball-Bundesligisten erklärt, dass er noch in Kontakt mit dem 40 Jahre alten Nouri stehe, der unter Klinsmann als Co-Trainer geholt worden war.

In einem Protokoll, das der ehemalige Nationalcoach hatte anfertigen lassen, waren die Vereinsführung aufs Schärfste kritisiert und die Spieler einzeln bewertet worden. Bei dem Treffen mit dem Mannschaftsrat von Hertha BSC habe Nouri nun deutlich gemacht, dass er diese Bewertungen nicht teile. Er wolle für einen Neuanfang ohne Vorurteile stehen, sagte er dem Bericht zufolge.

Hertha BSC trifft an diesem Samstag (15.30 Uhr/Sky) im Berliner Olympiastadion auf Nouris ehemaligen Arbeitgeber Werder Bremen. Der Hauptstadt-Club braucht im Kampf gegen den Abstieg einen Sieg.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.