Kehrer, Özil, Höwedes: Profis aus der Schalker Knappenschmiede

Die Schalker Knappenschmiede gilt im deutschen Fußball als eine der besten Jugendakademien. Nicht nur Thilo Kehrer, der für angeblich 37 Millionen Euro zum französischen Meister Paris St. Germain wechselt, brachte sie in den vergangenen Jahren hervor. Eine Auswahl der größten Talente, die zu Profis wurden.

Julian Draxler: Schalker Jugend (2001-2011), Schalker Profimannschaft (2011-2015), anschließend Wechsel zum VfL Wolfsburg, heute Paris St. Germain (seit 2017)

Manuel Neuer: Schalker Jugend (2001-2005), Schalker Profimannschaft (2005-2011), anschließend Wechsel zu Bayern München (seit 2011)

Benedikt Höwedes: Schalker Jugend (2001-2007), Schalker Profimannschaft (2007-2017), anschließend Wechsel zu Juventus Turin, heute Lokomotive Moskau (seit 2018)

Ralf Fährmann: Schalker Jugend (2003-2007), Schalker Profimannschaft (2007-2009), anschließend Wechsel zu Eintracht Frankfurt, heute Schalke 04 (seit 2011)

Mesut Özil: Schalker Jugend (2005-2006), Schalker Profimannschaft (2006-2008), anschließend Wechsel zu Werder Bremen, heute FC Arsenal (seit 2013)

Max Meyer: Schalker Jugend (2009-2013), Schalker Profimannschaft (2013-2018), anschließend Wechsel zu Crystal Palace

Kaan Ayhan: Schalker Jugend (2009-2013), Schalker Profimannschaft (2013-2016), anschließend Wechsel zu Eintracht Frankfurt (2016), heute Fortuna Düsseldorf (seit 2016)

Sead Kolasinac: Schalker Jugend (2011-2012), Schalker Profimannschaft (2012-2017), anschließend Wechsel zum FC Arsenal (seit 2017)

Thilo Kehrer: Schalker Jugend (2012-2015), Schalker Profimannschaft (2015-2018), anschließend Wechsel zu Paris St. Germain (seit 2018) (SID)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...