Kind bestätigt Bremer Interesse an Stürmer Füllkrug

Hannover (dpa) - Werder Bremen möchte Stürmer Niclas Füllkrug von Hannover 96 zurückholen. Das hat 96-Geschäftsführer Martin Kind nun zum ersten Mal bestätigt.

«Werder hat sich als Erster konkret positioniert. Wir sind gesprächsoffen», sagte Kind dem «Sportbuzzer». Der 24 Jahre alte Füllkrug kommt zwar aus Hannover, war aber bereits von 2006 bis 2013 erst Nachwuchsspieler und dann Jungprofi bei den Bremern. Der aktuelle Werder-Coach Florian Kohfeldt war sein Ausbilder und Förderer im Jugendbereich.

Aktuell ist der Angreifer noch am Knie verletzt. Im Falle eines Abstiegs kann er den Tabellenletzten der Fußball-Bundesliga für eine festgeschriebene Ablösesumme von zwölf Millionen Euro verlassen. Dem «Sportbuzzer»-Bericht zufolge hat Füllkrugs Marktwert durch seinen schweren Knorpelschaden im Knie und durch den bevorstehenden Abstieg seines Vereins allerdings so gelitten, dass die Bremer versuchen wollen, den Preis auf unter zehn Millionen zu drücken. Noch im Sommer 2018 bot Borussia Mönchengladbach 18 Millionen Euro für den Stürmer.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...