Leipzig Titelkandidat: VfL hält sich für Außenseiter

Wolfsburg (dpa) - Vor dem Spitzenspiel bei RB Leipzig sieht sich der VfL Wolfsburg trotz seines zweiten Tabellenplatzes in der Fußball-Bundesliga nur als Außenseiter.

«Der größte Unterschied ist das Anspruchsdenken», sagte Trainer Oliver Glasner. «RB Leipzig hat klar kommuniziert, dass sie sich schon in der Lage sehen, um die deutsche Meisterschaft mitzuspielen. So weit sind wir nicht. Außerdem hat RB seine Spielidee schon seit Jahren eingeimpft bekommen. Wir haben mit unserer Idee erst in diesem Sommer begonnen.»

Der Tabellenvierte Leipzig und der Zweite Wolfsburg treffen am Samstag um 15.30 Uhr aufeinander. Der VfL hat in dieser Saison von zehn Spielen in drei verschiedenen Wettbewerben keines verloren.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...