Mainzer Coach Schwarz unterbindet Fan-Beschimpfungen

Mainz (dpa) - Cheftrainer Sandro Schwarz vom FSV Mainz 05 ist vor dem ersten Testspiel gegen eine regionale Auswahlmannschaft auf die Tribüne zu einer Gruppe von Fußballfans gegangen, um ihre üblen Sprüche zu unterbinden.

Wie die VRM-Mediengruppe und der «Kicker» berichteten, sind die alkoholisierten Anhänger im Mainzer Stadion mit Beschimpfungen aufgefallen, die als rassistisch bewertet werden könnten. Während des Spiels wurden mehrere Ordner in der Nähe der Männer platziert. Es soll bis Spielende ruhig geblieben sein.

Der Fall soll laut Bundesligist Mainz 05 weiter geprüft werden. Man behalte sich weitere Schritte gegen die Personen vor, falls von ihnen rassistische Beleidigungen ausgesprochen worden sind. Da die gesamte Gruppe in Trikots desselben Amateurclubs auftrat, wurde der betreffende Verein von Mainz 05 um eine Stellungnahme sowie um Hilfe bei der Aufklärung des Falls gebeten. Die 05er gewannen das Testspiel gegen eine Rheinhessen-Auswahl vor 1265 Zuschauern mit 12:0.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...