Marco Reus zum verpassten Meistertitel: «Tat richtig weh»

Dortmund (dpa) - Kapitän Marco Reus ärgert sich noch immer über die vergebene Titelchance mit Borussia Dortmund. «So richtig werde ich damit erst abschließen können, wenn ich nach der Zeit mit dem Nationalteam in den Urlaub gehe», sagte der Fußball-Nationalspieler dem «Kicker».

Der BVB hatte in der abgelaufenen Bundesliga-Saison mit bis zu neun Punkten Vorsprung vor dem FC Bayern geführt, die Münchner aber doch noch vorbeiziehen lassen. «Es tat richtig weh, weil die Chance diesmal einfach unglaublich groß war», sagte Reus.

Über die Niederlage im Titelrennen habe er sich sogar doppelt geärgert, erklärte der 30-Jährige. «Denn wir haben den Titel nicht nur verpasst, sondern müssen uns das Versäumen auch selbst zuschreiben, weil wir zwischenzeitlich deutlich vorne lagen», sagte Reus.

Je näher sein Karriereende rücke, desto intensiver liege das Augenmerk auf dem Gewinn der Meisterschaft, bekannte Reus. «In den nächsten zwei, drei Jahren muss es jetzt dann aber auch mal klappen», sagte der Offensivspieler.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...