Neuer: Fünf Hauptkonkurrenten für die Bayern

Nationaltorwart Manuel Neuer hat im Kampf um die Meisterschaft in der Fußball-Bundesliga ein Quintett als härteste Konkurrenten für den FC Bayern ausgemacht. "Vor allem die Klubs aus dem Westen, Dortmund, Schalke", sagte der 32-Jährige der Fußball Bild: "Hoffenheim wird auch eine Rolle spielen. Mal sehen, was mit Leverkusen ist und Leipzig." Zudem sei "meistens" noch ein Überraschungskandidat dabei.

Zwar gebe es "keinen Titel, den wir nicht gewinnen wollen", sagte Neuer, der mit den Bayern am Freitag (20.30 Uhr/ZDF und Eurosport Player) das Auftaktspiel gegen die TSG Hoffenheim bestreitet: "Aber vor der Saison vom Triple zu sprechen macht wenig Sinn. Man hat beispielsweise gerade beim Pokalspiel der Dortmunder in Fürth gesehen: Es kann jeden treffen, Dortmund traf erst in der 120. Minute zum 2:1. Insbesondere in den Cup-Wettbewerben, in K.o.-Spielen, hängt viel von der Tagesform ab, da kann viel passieren."

Dass der Rekordmeister sich in diesem Sommer auf dem Transfermarkt zurückgehalten hat, sei kein Problem. "Wir haben eine starke Mannschaft, sind für alle Wettbewerbe gut aufgestellt", sagte Neuer: "Wir haben auf allen Positionen eine gute Doppelbesetzung. Es wird schwer für den Trainer, die erste Elf zu benennen. Ab und zu wird es da auch mal Überraschungen geben."

Nach dieser Saison müsse der Klub aber schauen, "was mit unserer Offensive in den nächsten Jahren passiert", sagte der Keeper: "Grundsätzlich haben wir ein paar Spieler, die in ein gewisses Alter kommen. Man weiß, dass sich da etwas tun wird. Deshalb kann ich mir schon vorstellen, dass die Bosse ein wenig Geld sammeln."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...