Neuer Job als "Außenminister"

Ralf Rangnick wird künftig nicht mehr bei RB Leipzig, sondern bei Red Bull beschäftigt sein. Der 60-Jährige soll dafür sorgen, dass noch mehr Spieler zwischen den weltweiten Fußballstandorten des Getränkekonzerns hin und her wechseln.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.