RB-Kapitän Orban: Februar für Rückkehr «realistisches Ziel»

Leipzig (dpa) - Kapitän Willi Orban von Fußball-Bundesligist RB Leipzig rechnet nach seiner Knieverletzung nicht mit einer Rückkehr zum Rückrundenstart.

«Wir werden nichts überstürzen, wollen auf keinen Fall den Erfolg des Eingriffs und der Reha gefährden», sagte der 27 Jahre alte Verteidiger dem Onlineportal «Sportbuzzer». «Der Februar ist eher ein realistisches Ziel für den Einstieg ins Mannschaftstraining.»

Damit würde Orban zumindest die ersten Rückrundenspiele gegen den 1. FC Union Berlin (18. Januar) und bei Eintracht Frankfurt (25. Januar) verpassen. Am 4. Februar tritt RB erneut in Frankfurt zum Achtelfinale im DFB-Pokal an. Orban waren im November bei einer Arthroskopie ein freier Gelenkkörper im Knie entfernt. Sein bislang letztes Spiel absolvierte der ungarische Nationalspieler beim 6:1 beim VfL Wolfsburg im Pokal, dabei wurde er in der ersten Halbzeit angeschlagen ausgewechselt.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...