Schalke legt Einspruch gegen Nastasic-Sperre ein

Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat Einspruch gegen die Zwei-Spiele-Sperre für seinen Innenverteidiger Matija Nastasic eingelegt. Das gaben die Königsblauen am Mittwoch bekannt. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mitteilte, wird der Einspruch am Freitag ab 11.30 Uhr mündlich in Frankfurt verhandelt.

Nastasic hatte im Spiel in Wolfsburg am vergangenen Samstag (1:2) nach einem Foul gegen Wout Weghorst zunächst die Gelbe Karte gesehen, nach Hinweis des Videoassistenten entschied Schiedsrichter Patrick Ittrich jedoch auf Platzverweis.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hatte den Serben am Dienstag als Folge der Entscheidung für zwei Spiele gesperrt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...