Schalke-Ultras kaufen für Mitmenschen ein

Gelsenkirchen (dpa) - Die Fans des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 haben sich in der Coronakrise einen besonderen Lieferservice ausgedacht.

Von sofort an helfen die «Ultras Gelsenkirchen» zweimal wöchentlich besonders gefährdeten Risikogruppen und Menschen in Quarantäne beim Einkaufen. Lebensmittel, Getränke, Drogeriewaren oder Medikamente - die blau-weißen Anhänger besorgen alles.

Organisiert wird die Aktion vom Schalker Fanprojekt. «Das machen wir zusammen mit Jungs aus der Fanszene. Die haben da richtig Bock drauf und wollen ihren Beitrag zur Eindämmung der Situation leisten», sagte Markus Mau vom Schalker Fanprojekt am Sonntag. Von dem speziellen Lieferservice können übrigens nicht nur Königsblaue profitieren. Ob auch Anhänger des Rivalen Borussia Dortmund die Hilfe in Anspruch nehmen wollen, blieb zunächst offen. «Aber wir bieten diese Hilfe ja ausdrücklich nicht nur für Schalke-Fans an, sondern für alle Menschen», ergänzt der Diplom-Sozialarbeiter.

Um die Hilfsaktion bekannter zu machen, sollen Flyer erstellt werden und im Stadtteil Schalke an die Haushalte verteilt werden. «Wir haben derzeit noch das Problem, dass viele hilfsbedürftige Menschen das gar nicht mitbekommen haben, weil sie die sozialen Medien, über die wir es bislang veröffentlicht haben, nicht nutzen. Das wollen wir ändern.»

Dass so viele Fans in S04-Kutte mitmachen, ist für Mau indes keine Überraschung. «Der Fußball hat gerade im Ruhrgebiet eine ungeheure gesellschaftliche und verbindende Kraft. Die wollen wir nutzen.»


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.