Schweinsteiger mit bayerischem Verdienstorden ausgezeichnet

Der 2014er-Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger ist im Vorfeld seines Abschiedsspiels von Bayern München mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet worden. Der 34-Jährige, mittlerweile in Diensten des US-Klubs Chicago Fire, erhielt am Montag die Auszeichnung im Marmorsaal des Prinz-Carl-Palais in München vom bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU).

"Ich bin überwältigt. Ich nehme den Orden im Namen aller Bayern-Fans entgegen. Den hätten viele andere auch verdient gehabt", sagte Schweinsteiger. "Sie sind Bayern und haben für Bayern Hervorragendes geleistet", sagte Söder und bezeichnete Schweinsteiger als "lebende Legende". Beim WM-Triumph 2014 gegen Argentinien habe er den "Rocky-Blick" gezeigt und seinen Willen zum Sieg auf die Mannschaft übertragen. Bei der Ehrung waren auch die Bayern-Bosse Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß anwesend.

Am Nachmittag wurde Schweinsteiger als 18. Spieler in die Hall of Fame des FC Bayern aufgenommen. Neben einem eigenen Stern in der Erlebniswelt in der Münchner Allianz Arena bekam Schweinsteiger von Rummenigge auch den traditionellen roten Trachtenjanker übergestreift.

"In einem Atemzug mit solchen Persönlichkeiten genannt zu werden, ist eine große Ehre. Ich bin sehr stolz darauf", sagte Schweinsteiger. Hoeneß hielt dem 121-maligen Nationalspieler die Tür für eine spätere Funktionärskarriere im Verein offen. Sollte Schweinsteiger mal Lust haben, werden er und Rummenigge "das immer begrüßen", sagte Hoeneß.

Am Dienstag (20.30 Uhr/RTL) tritt Schweinsteiger in der Münchner Allianz Arena mit Chicago bei den Bayern an. Schon am Sonntag trainierte er mit seinem aktuellen Team auf dem Klubgelände an der Säbener Straße und gab den zahlreichen Bayern-Fans Autogramme.

Schweinsteiger stammt aus Kolbermoor im oberbayerischen Landkreis Rosenheim. Er durchlief die Jugendmannschaften von Bayern München und verbrachte auch den Großteil seiner Profikarriere beim Rekordmeister. Er gewann unter anderem acht deutsche Meistertitel sowie die Champions League (2013) und wurde 2014 mit der DFB-Elf in Brasilien Weltmeister.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...