Chris Löwe: Wir wollten zurück in die Heimat

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Nach drei Jahren in England, davon zwei in der Premier League, heuerte der gebürtige Plauener Chris Löwe bei Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden an. Auf der Insel erlebte er die schönsten Jahre der Karriere, aber auch die schwierigste Zeit.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    mathausmike
    22.08.2019

    PS:Es sollte:ehemaliger CFC-Spieler heißen!

  • 1
    3
    mathausmike
    22.08.2019

    Das tut einfach nur weh:Chris Löwe lächelnd einen Dynamoschal hochhaltend,hart!
    Menschlich ist es klar,dass auch ein Fußballer weiter will.
    Aber dass den Fans anzutun:
    Der ehemalige CC-Spieler Löwe,freudig einen Dynamoschal hochhaltend.
    Wo bleibt da das Herz eines Chris Löwe?