Dynamo-Coach: Nächste Aufgaben als «Anpassungsprozess»

Dresden (dpa) - Dynamo Dresdens neuer Cheftrainer Maik Walpurgis blickt trotz nur kurzer Vorbereitung optimistisch auf sein erstes Pflichtspiel beim Fußball-Zweitligisten. «Regensburg ist in seiner Kurzfristigkeit natürlich eine Herausforderung. Dem muss man sich aber stellen, wenn man ein Team innerhalb einer Saison übernimmt», erklärte der 44-Jährige am Dienstag auf seiner Vorstellung.

Freitag (18.30 Uhr/Sky) tritt er mit seiner Elf bei Jahn Regensburg an. Die Partie bildet den Auftakt in zwei harte Englische Wochen mit fünf Spielen in 17 Tagen. «Die nächsten Tage, Wochen und Monate werden ein Anpassungsprozess sein. Aber wir wollen schon die ersten Pflöcke einschlagen, uns intensiv mit der Mannschaft beschäftigen und Grundzüge unseres Spiels einüben», erklärt der 44-Jährige.

Verzichten muss er dabei auf die Innenverteidiger Sören Gonther, Florian Ballas und Jannik Müller. Kapitän Marco Hartmann war unter der Woche wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, ein Einsatz ist offen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...