Dynamo Dresden will Sieglos-Serie beenden: Probleme im Sturm

Dresden (dpa) - Die SG Dynamo Dresden will ihre Sieglos-Serie mit einem Punkt aus den vergangenen vier Spielen in der 2. Fußball-Bundesliga beenden. Allerdings macht sich die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus gegen den TSV 1860 München heute (18.30 Uhr/Sky) bereits auf einen druckvollen Beginn der Gäste gefasst. Die «Löwen» seien im Abstiegskampf und würden erstmal richtig Gas geben, prophezeite Dynamo-Profi Philip Heise.

Verzichten muss Dynamo in dem Heimspiel auf seine Stürmer Stefan Kutschke wegen einer Gelbsperre und Pascal Testroet wegen eines Muskelfaserrisses. Zudem steht Mittelfeldspieler Manuel Konrad nicht zur Verfügung, ebenfalls wegen eines Muskelfaserrisses. Mit 46 Punkten auf Platz fünf hat Aufsteiger Dynamo nach der jüngsten Negativserie keine Aufstiegschance mehr. Der TSV ist Tabellen-16.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...