Erzgebirge Aue vor Heimspiel gegen Heidenheim unter Druck

Aue (dpa/sn) - Mit einem angestrebten Heimsieg am Freitag (18.30 Uhr/Sky) gegen den 1. FC Heidenheim will der FC Erzgebirge Aue seinen Abwärtstrend in der 2. Fußball-Bundesliga stoppen. Die Mannschaft von Trainer Daniel Meyer verlor zuletzt drei Spiele in Serie und steht vor der Partie gegen den Tabellensiebten unter Druck. Durch den Überraschungserfolg des 1. FC Magdeburg am Montag beim Hamburger SV ist der Vorsprung auf den Relegationsplatz auf fünf Punkte geschmolzen. «Wenn man sich die Ergebnisse der letzten Wochen so anschaut, sind wir in der Pflicht, endlich wieder einen Sieg einzufahren», sagte Kapitän Martin Männel am Mittwoch.

Die Heimstärke habe die Auer in der Vergangenheit immer ausgezeichnet, betonte der Torhüter der «Veilchen». In der laufenden Saison holten die Sachsen im Erzgebirgsstadion aus bislang 14 Spielen allerdings nur 19 Punkte. «Zu Hause haben wir immer die Kraft und das Selbstvertrauen geholt, um die notwendigen Punkte für den Klassenverbleib zu sammeln. Da müssen wir schleunigst wieder hinkommen. In letzter Zeit haben wir da entweder unglücklich oder durch schlechte Leistungen zu viel liegen gelassen. Das darf uns in der Endphase der Saison nicht mehr passieren», erklärte Männel.

Die personelle Situation hat sich bei den Auern im Vergleich zur Vorwoche nur leicht entspannt. Während Philipp Zulechner und Jan Kral ihre Blessuren auskuriert haben und wieder mittrainieren, stehen Calogero Rizzuto, Ole Käuper (beide mit grippalem Infekt), Dennis Kempe und Malcolm Cacutalua (beide Knie) für die Partie gegen Heidenheim nicht zur Verfügung. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Steve Breitkreuz. Der Abwehrchef trainiert nach einer langwierigen Knieverletzung inzwischen zwar wieder mit der Mannschaft mit, ob er am Freitag zum Kader gehört, will Trainer Daniel Meyer kurzfristig entscheiden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...