HSV: Sportchef Becker warnt vor Überheblichkeit

Sportchef Ralf Becker warnt vor dem Fußball-Zweitligastart vor Überheblichkeit beim Hamburger SV. "Wenn wir denken, der HSV ist zu groß für die 2. Liga, machen wir schon den ersten großen Fehler", sagte der 47-Jährige dem Kicker: "Wenn wir mit Arroganz und dem Glauben darangehen, wir kommen ohne harte Arbeit und allein mit individueller Qualität durch, werden wir in der Liga unser blaues Wunder erleben."

Der HSV startet am Freitag gegen Beckers Ex-Klub und Relegationsteilnehmer Holstein Kiel (20.30 Uhr/Sky) in seine Mission Wiederaufstieg. "Dass wir das Ziel haben, direkt wieder aufzusteigen, ist doch klar", sagte Becker: "Alles andere wäre für den HSV keine vertretbare Aussage. Wir sollten dennoch kein Ultimatum stellen, denn es darf schließlich nicht alles nur auf ein Jahr ausgerichtet sein, wir wollen hier etwas aufbauen."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...