HSV vor Bielefeld-Spiel: Mit genesenem Hunt St. Pauli überholen

Bundesliga-Absteiger Hamburger SV will mit einem Heimsieg gegen Arminia Bielefeld den ungeliebten Lokalrivalen FC St. Pauli überholen. "Ich würde unseren Fans gerne den Wunsch erfüllen. Ich kann sie verstehen", sagte HSV-Trainer Christian Titz mit Blick auf das Zweitliga-Topspiel am Montag (20.30 Uhr/Sky). Das Hauptaugenmerk liege allerdings "auf Arminia Bielefeld und dem Heimsieg".

Dabei helfen soll Aaron Hunt. Der Kapitän meldete sich nach hartnäckigen Wadenproblemen einsatzbereit und steht vor seinem Saisondebüt. "Aaron ist voll gesund. Wir haben mit ihm mehrere Varianten, er kann im Mittelfeld und im Sturm spielen", sagte Titz. Es sei "wichtig, die Heimspiele zu gewinnen, damit kann man sich oben festigen".

Das erste Heimspiel der Saison gegen Holstein Kiel hatten die Hamburger 0:3 verloren. Zuletzt gab es Siege in der Liga beim SV Sandhausen (3:0) und im Pokal bei TuS Erndtebrück (5:3). Für die Partie gegen Bielefeld sind bislang 43.500 Karten verkauft.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...