In Überzahl: Fürth nur 2:2 gegen Paderborn

Trotz Überzahl hat die SpVgg Greuther Fürth im zweiten Heimspiel den zweiten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Franken kamen trotz einer 2:0-Führung am dritten Spieltag gegen Aufsteiger SC Paderborn über ein 2:2 (0:0) nicht hinaus. Lukas Boeder (90.+1) traf zum Ausgleich für die Ostwestfalen.

Tobias Mohr erzielte vor 7480 Zuschauern im Ronhof mit einem Volleyschuss die Führung für die Gastgeber (55.). Paderborn hatte kurz vor der Pause Außenverteidiger Mohamed Dräger verloren, der nach zwei Fouls innerhalb von drei Minuten die Gelb-Rote Karte sah (45.). Daniel Keita-Ruel (84.) erhöhte mit seinem dritten Saisontor auf 2:0. Philipp Klement (89.) gelang das Anschlusstor und leitete die turbulente Schlussphase ein.

Die Gäste hatten nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser ins Spiel gefunden. Klare Torchancen sprangen allerdings nicht heraus, auch Fürth tat sich mit dem entscheidenden Pass in die gefährliche Zone schwer.

In Überzahl verstärkten die Franken, die am vergangenen Montag unglücklich gegen Borussia Dortmund im DFB-Pokal ausgeschieden waren (1:2 n.V.), ihre Angriffsbemühungen und wurden durch das 1:0 belohnt. Am Ende kamen die Paderborner aber stark auf und erreichten noch ein Remis.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...