Jaeckel wechselt von Wolfsburg nach Fürth

Innenverteidiger Paul Jaeckel verlässt Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg und wechselt zum Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth. Wie beide Klubs mitteilten, unterschrieb der 20-Jährige einen Dreijahresvertrag beim Kleeblatt. "Paul bringt ein Gardemaß für einen Innenverteidiger mit und besitzt in unseren Augen viel Potential", sagte Fürth-Trainer Damir Buric über die 1,89 m große Verstärkung.

Jaeckel hatte in der vergangenen Saison sein Bundesliga-Debüt gefeiert und kam insgesamt auf drei Liga-Einsätze für Wolfsburg. Jaeckel ist nach Victor Osimhen (Leihe zum RSC Charleroi), Daniel Didavi (VfB Stuttgart), Nany Landry Dimata (Leihe zum RSC Anderlecht), Divock Origi (FC Liverpool) und Max Grün der sechste Abgang der Grün-Weißen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...