Nach Spielabsage: HSV-Profis sammeln Geld für Fans

Nach der Absage des Zweitligaspiels bei Dynamo Dresden greifen die Fußballprofis des Hamburger SV ihren Fans unter die Arme. "Die komplette Mannschaft hat entschieden, dass sie Geld sammeln wird", sagte Trainer Christian Titz am Samstag.

Die Summe werde "den Fans übergeben, die sich entscheiden können, wie das Geld am sinnvollsten eingesetzt wird", erklärte Titz, "so, dass es für den ein oder anderen eine Hilfe sein kann."

Das HSV-Gastspiel war am frühen Freitagabend von der Deutschen Fußball Liga (DFL) auf Drängen der sächsischen Polizei abgesagt worden. In Chemnitz sind mehrere Demonstrationen geplant, die Polizei hatte aufgrund des dafür benötigen Aufgebots um eine Verlegung der Partie gebeten.

Durch die späte Entscheidung sind für viele Fans Unkosten entstanden, unter anderem verfallen die Bahntickets. "Wie die Sammelaktion am Ende des Tages koordiniert wird, das wird jetzt noch endgültig besprochen", sagte Titz.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...