Regensburger Reaktion: Sieg gegen Wiesbaden

Regensburg (dpa) - Der SSV Jahn Regensburg hat sich eine Woche nach dem 0:6-Debakel bei Arminia Bielefeld mit einem Heimsieg zurückgemeldet. Die Mannschaft von Trainer Mersad Selimbegovic gewann gegen Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden mit 1:0 (0:0).

Der 22-jährige Erik Wekesser durfte sich nach seinem Tor-Debüt als Matchwinner feiern lassen (52. Minute). Womöglich wäre das Spiel anders gelaufen, wenn ein Treffer von Manuel Schäffler (16. Minute) gezählt hätte.

Der Jahn startete gut, aber nach der vermeintlichen Führung durch Schäffler kam ein Bruch ins Spiel. Das Tor des Gäste-Angreifers wurde nach Videobeweis wegen einer dort gesehenen Abseitsstellung nicht gegeben. In der Folge sahen die 7804 Zuschauer ein wenig begeisterndes Spiel. Eine Woche nach dem schmerzlichen Erlebnis in Bielefeld war der Jahn, der auf den gesperrten Kapitän Marco Grüttner verzichten musste, sehr auf defensive Stabilität bedacht.

Nach der Pause war wieder der Videobeweis gefragt, diesmal gab es das Tor für Regensburg. Max Besuschkow passte auf Andreas Albers, der uneigennützig auf Wekesser quer legte. Dieser traf zum ersten Zweitliga-Tor. Insgesamt blieb das Spiel lange eine zähe Angelegenheit, erst in der Schlussphase nahm die Partie Fahrt auf.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.