Aufstiegsfavorit Dresden will Sieg zum Auftakt

Dresden (dpa) - Nach dem Pokal-Coup gegen den Hamburger SV will Dynamo Dresden auch den Start in die neue Drittliga-Spielzeit erfolgreich gestalten. Trainer Markus Kauczinski warnte jedoch am Mittwoch: «Es ist wichtig zu wissen, dass der Pokal vorbei ist. Wir hatten einen Sahnetag aber jedes Spiel geht bei 0:0 los», erklärte der 50-Jährige auf der Pressekonferenz.

Am Freitag (17.45 Uhr/ARD und Magenta Sport) eröffnet seine Mannschaft gegen den 1. FC Kaiserslautern die neue Saison in der 3. Liga. Dresden gilt dabei als Favorit auf einen der Aufstiegsplätze, 16 der 20 Drittliga-Trainer trauen den Sachsen laut einer DFB-Umfrage den direkten Wiederaufstieg zu. «Unsere Brust ist sehr breit», erklärte auch Sebastian Mai. Dynamos Kapitän warnte aber ebenfalls: «Das wird ein komplett anderes Spiel. Wir sollten aber die Galligkeit und den unbedingten Siegeswillen aus dem HSV-Spiel mitnehmen.»

Verzichten muss Dynamo jedoch auf Justin Löwe (Schulter-Operation), Kevin Ehlers (Sprunggelenksprobleme) und Chris Löwe, der noch eine Rotsperre aus der Vorsaison absitzen muss. Den 31 Jahre alten Linksverteidiger wird Jonathan Meier ersetzen. Marco Hartmann ist nach auskurierter Krankheit noch fraglich.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.