Chemnitzer FC bringt aus Magdeburg einen Punkt mit

Himmelblauen holen wichtigen Auswärtspunkt gegen den Abstieg

Magdeburg.

Der Chemnitzer FC hat in der 3. Fussball-Liga seine Serie von ungeschlagenen Spielen ausgebaut. Am Samstag erkämpfte sich das Team von Chefcoach Patrick Glöckner beim 1. FC Magdeburg vor 16.578 Zuschauern ein 1:1 (1:0) und bleibt damit weiterhin auf einem Nichtabstiegsplatz notiert.

Die Gastgeber hatten zunächst mehr vom Spiel, doch der CFC stand in der Abwehr, in der Neuzugang Lennard Maloney sein Debüt gab, sicher. Dann zeigten sich die Himmelblauen im Angriff gnadenlos effektiv. In der 41. Minute vollendete Dejan Bozic einen Konter zur 1:0 Führung. In der 2. Hälfte spielte Chemnitz mutiger nach vorn und hatte den Laden im Griff.

Doch in der 78. Minute verwandelte Jürgen Gjasula für den FCM einen Foulelmeter zum 1:1. Auch wenn sich beide Seiten anschliessend mit der Punkteteilung nicht zufrieden gaben, blieb es dabei.

"Mit dem Punkt kann ich gut leben. In der ersten Halbzeit hatten wir noch viel Respekt vor dem Gegner und der Kulisse. Der Ball lief in unseren Reihen nicht wie gewünscht. In der zweiten Halbzeit hat es dann besser funktioniert", sagte CFC- Trainer Patrick Glöckner. (kbe)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.