Chemnitzer FC geht in Osnabrück mit 0:3 unter

Osnabrück (dpa) - Fußball-Drittligist Chemnitzer FC konnte nach dem Heimsieg gegen den SC Paderborn nicht nachlegen. Die Elf von Cheftrainer Sven Köhler verlor am Samstag beim VfL Osnabrück deutlich mit 0:3 (0:1). Vor 7200 Zuschauern hatte Nazim Sangare die Gastgeber in der 23. Minute in Führung gebracht. Nach dem Seitenwechsel trafen noch Marc Heider (66.) und Konstantin Engel (70.) für den VfL.

Die Chemnitzer mussten zudem die letzten 20 Minuten in Unterzahl agieren, da Stefano Cincotta von Schiedsrichter Markus Schmidt nach wiederholtem Foulspiel vorzeitig mit Gelb-Roter Karte zum Duschen geschickt wurde.   

Köhler musste in der Partie mit den gesperrten Dennis Mast, Björn Jopek und Fabian Stenzel sowie den verletzten Spielern Berkay Dabanli und Daniel Frahn gleich fünf Akteure ersetzen. Das machte sich im Spiel des CFC deutlich bemerkbar. In der Anfangsphase hatte Anton Fink eine Möglichkeit per Distanzschus, kurz vor der Halbzeit scheiterte Florian Hansch aus Nahdisanz am VfL-Torhüter. Weitere klare Möglichkeiten vermochte sich Chemnitz nicht zu erspielen. Spätestens nach dem 0:2 fiel die Köhler-Elf völlig auseinander. 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...