Doppelpack von Jensen reicht nicht: FSV Zwickau verliert beim KFC Uerdingen

Krefeld.

Trotz einer frühen Führung hat der FSV Zwickau sein Drittligaspiel am Samstag beim KFC Uerdingen klar mit 2:4 (1:2) verloren. Nach dem Führungstor des FSV drehte Uerdingen noch in der ersten Halbzeit die Partie und ließ sich auch durch den zwischenzeitlichen Ausgleich kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit nicht beirren. 

Die Westsachsen erwischten einen guten Start in die Partie. Bereits in der achten Minute brachte Leon Jensen den FSV mit einem Schlenzer in Führung. Dann aber drehten die Hausherren auf. Kurz darauf glich Osayamen Osawe (12.) für den KFC Uerdingen aus. Nach einer knappen halben Stunde legte Osawe für Christian Kinsombi (28.) auf, der für die Hausherren zur 2:1-Führung traf. 

Kurz nach der Halbzeitpause glich Jensen (48.) für den FSV aus - sein zweiter Treffer an diesem Tag. Die Hausherren antworteten in Person von Tom Boere, der in der 74. Minute zum 3:2 traf. Und es kam noch dicker: Osawe stellte in der Nachspielzeit (90.+5) mit seinem zweiten Treffer den 4:2-Endstand aus Sicht der Hausherren her. 

Durch die Auswärtsniederlage steckt der FSV nun tief im Abstiegskampf. Die Westsachsen haben nach 27 Spieltagen 32 Punkte auf dem Konto und befinden sich damit im unteren Tabellendrittel in direkter Nachbarschaft mit dem Halleschen FC und dem 1. FC Magdeburg. Am kommenden Sonntag empfängt der FSV Zwickau den FC Hansa Rostock (13 Uhr). (fp)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    2
    mathausmike
    09.03.2020

    @lutzpaul:Wir sind Chemnitz und Du nicht! :-)

  • 1
    1
    mathausmike
    09.03.2020

    Zwickau befindet sich nicht nur im unteren Tabellendrit-tel,sondern ganz genau auf einem Abstiegsplatz!

  • 0
    4
    lutzpaul
    08.03.2020

    Wir sind Zwickau und ihr nicht. Der Verein wird wird demontiert, eine Schande.