Enochs hat gute und schlechte Erinnerungen an den FC Bayern

Fußball-Drittligist FSV Zwickau will gegen die U-23-Elf des Rekordmeisters die positive Tendenz der letzten zwei Spieltage fortsetzen. Der Trainer hatte schon mal einen Glücksmoment - gegen die großen Bayern.

Zwickau.

Reserve, Bubis, U 23: Egal, wie die zweiten Mannschaften der Bundesligisten auch bezeichnet werden, in der Vergangenheit hatten sie oft nicht den besten Ruf, weckten eher weniger das Zuschauerinteresse. Doch beim FC Bayern München ist eben alles ein bisschen anders. Am morgigen Sonntag (Anstoß 13 Uhr) gastiert das U-23-Team des deutschen Rekordmeisters in der GGZ-Arena in Zwickau. Und es sind bereits 4200 Tickets für diese Partie verkauft. Der FSV rechnet mit 6000 Besuchern.

Warum das so ist, erklären schon die Zahlen, die den Gegner verkörpern: Mit 43,88 Millionen Euro besitzt der FC Bayern II den mit Abstand höchsten Marktwert in der 3. Liga, im Vergleich dazu liegt Zwickau (4,5 Millionen) im hinteren Drittel. Allein der gebürtige Dresdner und Innenverteidiger Lars Lukas Mai wird auf dem Portal "transfermarkt.de" mit 2,5 Millionen Euro Marktwert taxiert.

Die Juwelen der Mannschaft von Sebastian Hoeneß (Neffe von FCB-Präsident Uli Hoeneß), die zuletzt drei Siege in Serie einfuhr, heißen Alphonso Davies (15,0 Mio.) und Mickaël Cuisance (12,0). Der Kanadier und der Franzose sind für den FC Bayern Investitionen in die Zukunft. Mit 18 und 20 Jahren kicken sie bereits auf hohem Niveau, sind schnell und spielintelligent. "Ich gehe davon aus, dass sie mit ihrer stärksten Mannschaft auflaufen", rechnet FSV-Trainer Joe Enochs mit dem Einsatz der namhaften Bayern. Der pfeilschnelle Außenspieler Davies hat neben seinen fußballerischen Fähigkeiten auch eine interessante Vita: Denn wegen des Bürgerkrieges in Liberia wurde er in einem ghanaischen Flüchtlingslager geboren. Inzwischen besitzt er die kanadische Staatsbürgerschaft.

Ob Linksfuß Alphonso am Sonntag auf Zwickaus Rechtsverteidiger Marcus Godinho trifft, mit dem er im Juni noch gemeinsam für Kanada beim Gold-Cup spielte, hängt noch etwas vom Einsatzplan des Bayern-Trainers Niko Kovac am Vortag in Augsburg ab. Doch ob mit oder ohne Davies - die Gegenwehr wird groß sein, auch wenn der Altersdurchschnitt (Startelf beim 2:0-Sieg über Braunschweig: 21,81 Jahre) niedrig sein wird. Joe Enochs besitzt da mehr Erfahrung im Kader, muss aber Abwehrmann Davy Frick (gesperrt) ersetzen. Den Toptorjäger der Bayern sollte Joe Enochs gut kennen. Kwasi Okyere Wriedt hat bereits achtmal in dieser Saison getroffen und war schon beim VfL Osnabrück sein Spieler.

Während es zwischen dem FSV Zwickau und dem FC Bayern München oder dessen Reserve noch nie ein Duell gab, erinnert sich Joe Enochs noch gern an die 2. DFB- Pokalrunde am 21. September 2004. Dem FSV-Coach gelang damals das "Tor des Monats" zum 1:1-Zwischenstand. Die großen Bayern siegten am Ende noch mit 3:2. "Letztlich habe ich bisher immer gegen die Bayern verloren", sagt Joe Enochs. Aber was bisher nicht war, kann ja immer noch werden.

Voraussichtliche FSV-Aufstellung: Brinkies - Godinho, Hehne, Handke, Lange (Miatke) - Reinhardt - Schröter, Jensen, Viteritti - König, Huth.

<b>Das Tor des Monats</b>

von Joe Enochs sehen Sie hier: www.freiepresse.de/enochs

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...