FSV tut Jena und Cottbus keinen Gefallen

In Großaspach verloren die Zwickauer am vorletzten Liga-Spieltag in einem für sie unbedeutenden Spiel mit 2:5 (1:3).

Großaspach.

Der Fußball-Drittligist FSV Zwickau hat es am vorletzten Spieltag verpasst, den abstiegsbedrohten Ost-Clubs aus Jena und Cottbus einen Gefallen zu tun. Bei der ebenfalls stark abstiegsbedrohten SG Sonnenhof Großaspach unterlag der FSV mit einer mäßig engagierten Leistung am Samstag mit 2:5 (1:3).

In einer munteren ersten Halbzeit konnte nur Ronny König mit seinem 10. Saisontor die mitgereisten Zwickauer Fans erfreuen. Er traf zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich in der 33. Minute. Zuvor hatte der agile Makana Baku mit einem artistischen Außenrist-Schlenzer die Großaspacher in Führung geschossen (12.). Nur wenige Sekunden nach dem Ausgleich durch König kam Bryan Gaul in einem Zweikampf im Strafraum zu spät und foulte Timo Röttger. Den fälligen Elfmeter von Dominik Pelivan konnte FSV-Keeper Johannes Brinkies nicht abwehren. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam es für die Elf von Coach Joe Enochs noch dicker: Timo Röttger verwertete einen Abpraller zum 3:1 für die Hausherren.

In der zweiten Halbzeit zog FSV-Kapitän Toni Wachsmuth in seinem drittletzten Spiel mit Ronny König in der internen Torjägerliste gleich, als er nach einer Ecke einen verunglückten König-Kopfball über die Linie beförderte (58.). 13 Minuten später bekam "Wachser" den Ball im eigenen Strafraum an die Hand, den Strafstoß verwandelte erneut Pelivan zum 4:2 für Großaspach. In der 78. Minute knipste Torjäger Timo Röttger mit dem 5:2 dem FSV endgültig das Licht aus.

Die Ostkonkurrenten aus Jena und Cottbus gewannen derweil ihre Spiele gegen Aalen und in Meppen jeweils knapp und müssen nun am letzten Spieltag die hinter ihnen platzierten Großaspacher auf Distanz halten, um die Klasse zu halten. (kru)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...