FSV Zwickau feiert 4:0-Sieg gegen Aufsteiger Köln

Zwickau.

Der FSV Zwickau hat sein Drittliga-Heimspiel am Samstagnachmittag gegen den FC Viktoria Köln deutlich mit 4:0 gewonnen. Vor 4150 Zuschauern in der heimischen GGZ-Arena gingen die Westsachsen früh in Führung und bauten diese in der ersten Halbzeit weiter aus. Nach einem Platzverweis in der 39. Minute musste der schwache Aufsteiger über 45 Minuten in Unterzahl spielen. 

FSV-Trainer Joe Enochs änderte seine Startelf gegenüber dem Rostock-Spiel am vergangenen Sonntag auf einer Position. Für Leon Jensen, der eine Gelbsperre absitzen musste, rückte Marcus Godinho in die Mannschaft. Die Hausherren gingen bereits nach sechs Minuten in Führung. Ronny König brachte einen Freistoß von René Lange im Tor unter. In der 34. Minute traf Elias Huth zum 2:0 für die Gastgeber. Fünf Minuten später schickte der Schiedsrichter den Kölner Mart Ristl nach einem Foul an Huth mit Gelb-Rot vom Platz. Noch vor der Halbzeitpause erhöhte Fabio Viteritti (43.) zum 3:0 für den FSV. 

Zur zweiten Halbzeit kam Marius Hauptmann für Viteritti, der sich in der ersten Hälfte bei einem Zweikampf verletzt und mit einem Kopfverband weitergespielt hatte. Nach dem Seitenwechsel legten die Hausherren noch einen drauf. Huth traf (56.) nach einem Abwehrfehler zum 4:0-Endstand für den FSV. Sein zweites Tor an diesem Tag.

Nach diesem Heimsieg haben die Zwickauer nach zehn Drittliga-Partien 14 Punkte auf dem Konto und rangieren damit im Tabellenmittelfeld. Am kommenden Samstag (14 Uhr) steht für den FSV das Auswärtsspiel beim Halleschen FC an. (dha)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...