FSV Zwickau gegen 1860 München mit erster Saisonniederlage

Zwickau (dpa/sn) - Fußball-Drittligist FSV Zwickau hat am dritten Spieltag der noch jungen Saison seine erste Niederlage hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Joe Enochs verlor am Samstag gegen den TSV 1860 München mit 1:2 (1:1). Vor 3600 Zuschauern in der ausverkauften GGZ-Arena erzielten Sascha Mölders (1. Minute) und Dennis Dressel (62.) die Tore für die Gäste. Ronny König (9.) traf zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Den Münchnern gelang ein furioser Start in die Partie. Stefan Lex bediente Mölders, der sich von seinen Gegenspielern lösen konnte und nach 37 Sekunden aus halblinker Position traf. Der FSV war nach dem frühen Nackenschlag um eine schnelle Antwort bemüht. König schoss nach einer Eingabe von Morris Schröter freistehend daneben (4.), wenige Augenblicke später machte es der Stürmer besser. Eine Flanke von Felix Drinkuth köpfte König zum Ausgleich ins Tor.

Nach der turbulenten Anfangsphase beruhigte sich das Geschehen bis zur Pause. Nach dem Seitenwechsel forderten die Sachsen in der 56. Minute einen Elfmeter. Maximilian Wolfram wurde im Strafraum von Stephan Salger zu Boden gezogen, der Pfiff von Schiedsrichter Lars Erbst blieb aber aus.

Auf der anderen Seite genügte den Münchnern ein guter Angriff zur erneuten Führung. Dennis Dressel verwertete eine Eingabe von Marius Willsch aus Nahdistanz. Der FSV drängte in der Schlussphase auf den Ausgleich, blieb vor dem Tor aber zumeist harmlos. Die beste Chance vergab Dustin Willms, der an 1860-Schlussmann Marco Hiller scheiterte (84.).

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.