FSV Zwickau schlägt Paderborn 3:0

Zwickau (dpa) - Der FSV Zwickau kann im Abstiegskampf der 3. Fußball-Liga wieder Hoffnung schöpfen. Gegen den SC Paderborn feierte die Mannschaft von Trainer Torsten Ziegner am Samstag im Kellerduell einen 3:0 (1:0)-Heimsieg. Ronny König (7.), Mike Könnecke (53.) und Jonas Nietfeld (73.) trafen in einer einseitigen Partie für den FSV. Die Gäste mussten ab der 42. Minute nach einer Roten Karte für Niko Dobros wegen eines groben Fouls an Zwickaus Verteidiger Patrick Wolf in Unterzahl spielen.

Vor 3301 Zuschauern übernahmen die Gastgeber sofort das Kommando und kamen durch König zur frühen Führung. Danach vergab der FSV mehrere gute Möglichkeiten. Nietfeld scheiterte bei Schüssen aus der zweiten Reihe erst am Pfosten (18.) und später an der Latte (38.). Im zweiten Durchgang sorgte Könnecke mit dem 2:0 für die frühe Vorentscheidung. Die Gäste enttäuschten auf gesamter Linie und mussten durch Nietfeld noch den dritten Gegentreffer hinnehmen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...