FSV Zwickau startet mit Vorbereitung in der Halle

Zwickau (dpa) - Mit einem Hallentraining ist Fußball-Drittligist FSV Zwickau am Freitag in die Rückrunden-Vorbereitung gestartet. In der Stadthalle, wo der FSV am Samstag Gastgeber für das ZEV Hallenmasters ist, musste Trainer Joe Enochs neben den erkrankten Anthony Barylla und Janik Mäder auch auf Daniel Gremsl verzichten. Der Stürmer befindet sich zu Vertragsgesprächen in seinem Heimatland Österreich. «Sollte sich Daniel zu einem Wechsel in der Winterpause entscheiden, werden wir ihm mit hoher Wahrscheinlichkeit die Freigabe erteilen», sagte FSV-Sportdirektor David Wagner. Gremsl war im Januar 2018 vom TSV Hartberg nach Zwickau gewechselt. Nach 15 Spielen in der vergangenen Saison kam der Österreicher in der laufenden Spielzeit nur zu zwei Kurzeinsätzen. Sein Vertrag beim FSV endet am 30. Juni. Ein gefühlter Neuzugang für die Zwickauer ist Bryan Gaul. Der US-Amerikaner hatte sich in der Sommervorbereitung einen Außenbandriss im Knie zugezogen und musste die komplette Hinrunde pausieren. «Bryan ist wieder fit und kann am Mannschaftstraining teilnehmen. Mit seiner Zweikampf- und Kopfballstärke ist er eine zusätzliche Option für das zentrale Mittelfeld und die Innenverteidigung», erklärte Wagner. Ob sich der FSV mit weiteren Spielern verstärken kann, ist auch von der wirtschaftlichen Entwicklung abhängig. Der Verein muss dem DFB bis Ende Januar im Rahmen der Nachlizenzierung liquide Mittel in Höhe von 670 000 Euro nachweisen. Gelingt das nicht, drohen dem FSV Sanktionen. Neben einer Geldstrafe ist auch ein Punktabzug möglich.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...