FSV Zwickau verpasst Sieg gegen Karlsruhe knapp

Karlsruhe (dpa) - Der FSV Zwickau hat am zweiten Spieltag der 3. Fußball-Liga einen Sieg beim Karlsruher SC knapp verpasst. Beide Mannschaften trennten sich vor 10 763 Zuschauern 1:1 (0:0). Davy Frick hatte den FSV in der 57. Minute in Führung geschossen. Dem KSC gelang erst in der Nachspielzeit der Ausgleich durch Anton Fink (90.+1).

FSV-Trainer Joe Enochs vertraute der gleichen Startelf wie vor einer Woche beim 2:0 gegen den Halleschen FC. Die Zwickauer Taktik, den KSC durch aggressives Anlaufen nicht ins Spiel kommen zu lassen, ging in der ersten Hälfte auf. Das Enochs-Team verteidigte geschickt und ließ keine Großchance für die Gastgeber zu. Auf der anderen Seite vergab FSV-Stürmer Tarsis Bonga zwei gute Möglichkeiten (10., 45.). Bei beiden Versuchen reagierte KSC-Schlussmann Benjamin Uphoff gedankenschnell.

Auch die erste Chance des zweiten Durchgangs gehörte den Westsachsen. Einen Distanzschuss von Julius Reinhardt klärte Uphoff (56.) zur Ecke. Anschließend gelang Frick die Führung. Ein Schuss von Nils Miatke klatschte an den rechten Pfosten, den Abpraller drückte der Mittelfeldspieler über die Linie. In der ersten Minute der Nachspielzeit köpfte der eingewechselte Fink zum 1:1-Endstand ein.

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...