Nach CFC-Niederlage in Lotte: Anzeige gegen Schiedsrichter Kempkes

Chemnitz. Die möglichen Fehlentscheidungen von Schiedsrichter Benedikt Kempkes bei der 1:3-Niederlage des Chemnitzer FC am vergangenen Samstag in Lotte könnten ein juristisches Nachspiel erleben. Bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz ist die Strafanzeige eines Fans gegen den 32 Jahre alten Referee aus Rheinland-Pfalz eingegangen. Das bestätigte Oberstaatsanwältin Ingrid Burghart gegenüber "liga3-online.de". Ob Ermittlungen aufgenommen werden, ist allerdings noch offen. Unklar ist ebenso, ob Beweise vorliegen, die den Verdacht einer Spielmanipulation stützen.

Der CFC selbst hat beim DFB offiziell Beschwerde angesichts der Leistung von Benedikt Kempkes in Lotte eingereicht. "Die Entscheidungen waren sehr unglücklich und zum Nachteil unserer Mannschaft. Wir fordern eine Stellungnahme und die Aufarbeitung der Schiedsrichterleistung", erklärte CFC-Sportvorstand Steffen Ziffert. (ts)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    0
    malm
    28.03.2018

    Die skandalöse Schiedsrichterleistung beim Spiel in Lotte wird vollkommen zurecht thematisiert.

    Das hat auch nichts schlechten Verlierern oder mit den anderen Baustellen im Verein zu tun, sondern ausschließlich mit Fairness und Gerechtigkeitsempfinden.

  • 3
    2
    925992
    28.03.2018

    Die Punktanzahl und das Torverhältnis über die ganze Saison sprechen hier wohl eine eineindeutige Sprache, da wäre es doch endlich an der Zeit, sich an die eigene Nase zu fassen und nicht die Schuld beim Schiedsrichter zu suchen! Schlechte Verlierer!

  • 8
    1
    Deluxe
    28.03.2018

    Kann sein, daß der Schiedsrichter schlecht war. Oder vielleicht auch absichtlich Fehlentscheidungen getroffen hat. Alles möglich.

    Aber an einer schlechten Mannschaftsleistung kann auch der beste Schiedsrichter nichts ändern.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...