Niederlage in Halle: Kaiserslautern kommt nicht in Schwung

Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern kommt in der 3. Fußball-Liga einfach nicht in Schwung. Die Mannschaft von Trainer Michael Frontzeck unterlag beim Halleschen FC mit 0:2 (0:1) und muss sich mit nur vier Punkten aus vier Spielen erst einmal nach unten orientieren.

Die Tabellenführung übernahm zumindest bis zum Sonntag die SpVgg Unterhaching (acht Punkte) nach einem 2:1 (1:0) gegen Hansa Rostock. Punktgleich hinter den Hachingern folgen der VfL Osnabrück nach einem 0:0 bei der SG Sonnenhof Großaspach und der FSV Zwickau nach einem 1:0 (0:0) gegen Fortuna Köln.

Bentley Baxter Bahn brachte Halle gegen den Favoriten mit einem Foulelfmeter in Führung (13.). Sebastian Mai (85.) sorgte für die Entscheidung gegen den viermaligen deutschen Meister. Kaiserslautern wartet damit seit drei Spielen auf einen Sieg.

Stephan Hain (30.) und Luca Marseiler (72.) schossen Unterhaching im Duell der ehemaligen Bundesligisten gegen Rostock zum Sieg. Den Gästen gelang durch Del Angelo Williams (87.) nur noch der Anschlusstreffer. Ein verwandelter Foulelfmeter von Toni Wachsmuth (66.) bescherte Zwickau drei Punkte gegen Fortuna Köln.

Eintracht Braunschweig muss unterdessen auf den ersten Saisonsieg warten. Trotz einer 3:1-Führung musste sich der Absteiger mit einem 3:3 (1:0) beim SV Wehen Wiesbaden begnügen. Daniel Kofi Kyereh (90.+4) glich für die Gastgeber in Überzahl aus, zuvor hatte der Braunschweiger Malte Amundsen die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels gesehen (90.+2). Der SV Meppen kam beim 1:0 (0:0) gegen den VfR Aalen zum ersten Saisonerfolg.

Am Sonntag kann Energie Cottbus (7) wieder die Tabellenführung übernehmen. Der Aufsteiger gastiert beim Ex-Zweitligisten Würzburger Kickers. 1860 München trifft zudem im Aufsteigerduell auf den KFC Uerdingen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...