Paukenschlag: Ziegner hört am Saisonende in Zwickau auf

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Fußball-Drittligist und der Trainer konnten sich nicht auf eine Verlängerung des Vertrages einigen. Der Sportvorstand der Rot-Weißen sieht deshalb aber nicht Schwarz.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Neu auf freiepresse.de
33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    cn3boj00
    27.02.2018

    @osgar, nein mich interessieren diese Leute nicht wirklich. Aber ich bin so loyal dass ich den wohl nicht mehr aufzuhaltenden Abgang des CFC bedaure und ihm besseres gewünscht hätte. Aber wenn gute Trainer nicht zu haben sind sehe ich da schwarz. Und da hat der CFC ja einige gehen lassen oder verprellt, weil man sich selber zu Höherem berufen geglaubt hat. Ich hoffe jedenfalls, dem FSV bleibt das erspart. Und Herr Ziegner wird sicher bald nach seiner Leistung beurteilt.

  • 1
    2
    gelöschter Nutzer
    27.02.2018

    @cn3boj00, wenn Sie sich nur ansatzweise mit Herrn Ziegner beschäftigt hätten, wäre Ihnen sicher nicht entgangen, daß er sich zu Höherem berufen fühlt. Damit entfällt ein Engagement beim CFC.

  • 1
    1
    cn3boj00
    27.02.2018

    Vielleicht ist der ja einer, der den CFC aus der Regionalliga wieder herausholen kann? Besser als einer, der Erfurt in den Abstieg geführt hat? Ich denke das ist bestimmt ein Novum, dass ein Trainer von sich sagen kann er hat in einer Saison gleich 2 Teams in den Abstieg geführt :)