War der CFC zu schlecht für die 3. Liga?

Der Chemnitzer FC wird zur Fahrstuhlmannschaft. Nur eine Saison hielt der Lift in Etage drei. Dafür, dass er nun wieder abwärts saust, gibt es mehrere Gründe.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    2
    acals
    10.07.2020

    also wenn ich es richtig in erinnerung habe - dann hat der CFC beim aufstieg in die 3. liga dem schon damals schlechtesten trainer im deutschen profifussball vertraut. diese bilanz hat dieser trainer weiter ausgebaut (Punkt)
    kann man gerne hier nachlesen - hatte ich nach dem 4./5. spieltag thematisiert. beim cfc hatte man halt zu spaet reagiert.

    das die mannschaft viel besser ist - das hat erst der neue trainer sichergestellt, die hyptothek war aber zu hoch.

  • 3
    6
    mathausmike
    10.07.2020

    Der CFC ist nicht zu schlecht für die 3.Liga!
    Hauptursache für den Abstieg liegt in der Corona-pandemie mit deren Folgen.
    Die Saison hätte abgebro-chen werden müssen,ohne Absteiger.
    Das der CFC betreffs Ab-stimmung hierzu umgefallen ist,traf auch andere Mann-schaften und dieser Rück-zieher von der ersten Ent-scheidung fällt dem CFC jetzt auf die Füße,da man nun gegen offene Benach-teiligungen wie im Rückspiel gegen Würzburg,nicht mehr Klagen kann.
    Das ausgerechnet der Tor-jäger Hosiner an Corona erkrankte,war der KO!