Zimbo verlässt FSV Zwickau

Zwickau. Marc-Philipp Zimmermann verlässt den Fußball-Drittligisten FSV Zwickau auf eigenen Wunsch. Wie der Verein mitteilte, wird sich "Zimbo" dem Regionalligisten VfB Auerbach anschließen. "Ich habe darum gebeten, mir die Freigabe für diesen Wechsel zu geben. Diese Entscheidung ist mir extrem schwer gefallen. Aber ich möchte wieder regelmäßiger spielen und habe mich deshalb zu diesem Schritt entschlossen", begründet er seine Entscheidung. Der 26-jährige Spremberger, der 2014 vom FC Carl Zeiss Jena an die Mulde kam, bestritt für den FSV 76 Punkt-, Pokal- und Relegationsspiele. In der 3. Liga kam er zwölfmal zum Einsatz, stand allerdings nur viermal in der Startelf.  

Zimmermann leistete in der vergangenen Saison mit seinen 15 Toren einen großen Beitrag zum Aufstieg in die 3. Liga. "Aufgrund seiner Verdienste für unseren FSV werden wir Zimbo keine Steine in den Weg legen und seinem Wunsch entsprechen, auch wenn uns dies sehr schwer fällt" erklärte Sportvorstand David Wagner.

"Ich möchte mich bei allen Fans für die großartige Unterstützung in den vergangenen zweieinhalb Jahren bedanken. Ich tausche zwar das Trikot, werde aber Euch Fans und den gesamten Verein in meinem Herzen behalten. Es war eine richtig tolle Zeit, die ich nie vergessen werde. Ich wünsche mir von ganzem Herzen, auch wenn ich nicht mehr aktiv mithelfen kann, dass der FSV den Klassenerhalt schafft. Ich werde, sofern es meine neuen Aufgaben zulassen, regelmäßig bei Euch vorbeischauen. Ich bin immer einer von Euch gewesen und werde es auch immer bleiben." (tc)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...