Zwickau holt einen Punkt in Aalen

Aalen.

Ein gewonnener Punkt oder zwei verlorene? Diese Frage darf nach dem 1:1 des FSV Zwickau bei Drittligaschlusslicht VfR Aalen am Samstag durchaus erlaubt sein. Denn nach der frühen Führung durch Ronny König per Kopf (14.) hatten die Westsachsen die Chance, bereits früh für klare Verhältnisse zu sorgen. Doch wiederum König scheiterte nach 21 Minuten freistehend im gegnerischen Strafraum. Aus heiterem Himmel fiel nach einer Ecke der phasenweise überfordert wirkenden Hausherren der Ausgleich durch einen Kopfball von Petar Sliskovic (30.), doch auch danach hätten weitere Treffer für die Gäste fallen müssen. Aber Nils Miatke konnte in aussichtsreicher Position den Ball nicht kontrollieren, und Mike Könnecke traf kurz nach Wiederanpfiff nur die Querlatte. Anschließend verlor Zwickau vor rund 3100 Zuschauern den Faden, und der VfR Aalen drängte seinerseits auf die Führung. Zwickaus Torhüter Johannes Brinkies musste einige Proben seines Könnens zeigen, um den trotz allem wichtigen Punkt für seine Farben festzuhalten. (sf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...