Zwickaus Mittelfeldspieler Mäder an Meningitis erkrankt

Zwickau (dpa) - Janik Mäder von Fußball-Drittligist FSV Zwickau ist an Meningitis erkrankt. Wie der Verein am Montag mitteilte, sei beim 22 Jahre alten Mittelfeldspieler eine ansteckende Form einer bakteriellen Hirnhautentzündung diagnostiziert worden. Mäder befindet sich seit dem Ausbruch der Krankheit in der vergangenen Woche im Zwickauer Heinrich-Braun-Klinikum. Er sei aber bereits auf dem Wege der Besserung, hieß es in der Mitteilung des FSV. Am Montag konnten die Schutz- und Isolationsmaßnahmen aufgehoben werden. Allerdings sei eine stationäre Behandlung mit weiteren Untersuchungen notwendig. Da die Diagnose der meldepflichtigen Erkrankung sehr frühzeitig gestellt und umgehend mit der Behandlung begonnen werden konnte, müsse Mäder keine Spätfolgen befürchten. Um eine Ansteckung zu vermeiden, wurden Mitspielern und Mitarbeitern der FSV-Geschäftsstelle prophylaktisch Antibiotika verabreicht. Wie lange Mäder nach der Erkrankung ausfallen wird, ist offen. Der Außenbahnspieler war vor der Saison von Regionalligist ZFC Meuselwitz nach Zwickau gewechselt. Bisher kam Mäder in fünf Spielen für den FSV zum Einsatz.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...